STIFTUNG ZENTRUM INITIATIVEN FÜR GESELLSCHAFT führt ein Projekt mit dem Titel – „Transparenz Tagesordnung der Stadträte und Kreisräte in Polen”.

Das Projekt unter den Bürgerinnen und Bürger für Demokratie, mit Mitteln des EWR finanziert.

Durchführungszeitraum: Februar 2014 – Mai 2015

Bereich : „Bürgerkontrolle”

Projektleitung: Dr Piotr Sitniewski

ZIEL 1– Zeigen den Zustand der Transparenz des Handelns Räte der Städte und Landkreise.

ZIEL 2 – Verbreitung der Grundsätze der Transparenz der Behörden. Empfänger: Gemeinderat (306) und des Rates des Kreises (314).

DreiPhasenProjekts:

SCHRITT 1 Prüfung der Einhaltung des Gesetzes über die Grundsätze der Transparenz in den Städten und Landkreisen.

Aktion 1 – Analyse der Webseiten Öffentliche Informationsbulletin – für die Umsetzung der Verpflichtungen von Artikel 6 Absatz 1 des Gesetzes über den Zugang zu öffentlichen Informationen und anderer Gesetze.

Aktion 2 – Analyse der Antworten auf Fragen über die Elemente der Gestaltung der Offenheit des Rates per Electronic Platform of Public Administration Services (ePUAP).

Aktion 3 – Analyse von Gesetzen /Verordnungen Räte der Städte/ Landkreise für Elemente der Gestaltung der Grundsatz der Offenheit.

SCHRITT Verbreitung der Forschungsergebnisse im Land.

Aktion 1 – Interaktive Karte von Transparenz Räte in Polen www.jawnoscsamorzadu.pl

Aktion 2 – Newsletter für alle Gemeinden und Landkreise in Polen freshmail.
Aktion 3 – Leader des Local Government Transparency – Land/Region.
Aktion 4 – Monographie – Versand in alle Gemeinden und Landkreise (Newsletter)